26./27.6.

3./4.7.

WANDERSYMPHONIE

Dirigent_Wandersymphonie.png

Der Klangweg klingt schon lange und wird es noch viel länger. Viele haben ihn begangen und werden es noch. Er ist und bleibt. Viele kommen und gehen. Ganze Orchester, so wie das aus dem Toggenburg. Das Toggenburger Orchester spielt Ende Juni / Anfang Juli, so Petrus will und das Alphorn nicht mit Wasser füllt, auf dem Klangweg zwischen Sellamatt und Iltios auf. 

 

Von Station zu Station pilgern und sich von den Darbietungen der Ensembles auf insgesamt elf Stationen überraschen lassen: Trompetenfanfaren begrüssen auf dem Sessellift, vor imposantem Bergpanorama erklingt ein Alphorn mit Unterstützung eines Streicherensembles, Klarinettenklänge setzen den Klangweg-Specht in Szene und der zurzeit arbeitslose Dirigent verabschiedet die Wanderer*innen an der Drehorgel.

Termine: Samstag, 26. Juni, Sonntag 27. Juni, Samstag, 3. Juli, Sonntag, 4. Juli.

Zeiten: Das Startfenster auf der Alp Sellamatt ist an allen vier Tagen zwischen 10:30 bis 13:30 Uhr. Bitte rechnen Sie mit 2h Marschzeit inkl. Musikgenuss. Ende Iltios.

Durchführung: Zwecks Schutz der Instrumente kann die Wandersymphonie nur bei trockener Witterung stattfinden. Den Durchführungsentscheid sehen Sie spätestens jeweils ab 7.00 Uhr am Veranstaltungstag unter www.toggenburgerorchester.ch 

Tickets: Bitte lösen Sie bei den Toggenburg Bergbahnen das Klangweg-Billet. Der Zugang zur Wandersymphonie ist frei. Das Toggenburger Orchester erhebt zur Deckung der Unkosten eine Kollekte.

Dirigent: Ernst Hüberli

Konzeption: Paul Koller

 

Mitwirkende und Detailinformationen: Toggenburger Orchester

Partner: Toggenburg Bergbahnen AG

Zusatzangebot am 4. Juli: Literatur-Sonntag auf dem Chäserrugg mit Lara Stoll.